MPC – MiniPumpControl

Kleinpumpen-Steuerung zur Versorgung des Blumat Tropf-Systems aus einem Tank, bestehend aus
• Steuerungsbox mit Kabelanschlüssen +
• Pumpen-Set mit 2 Tauchpumpen zur Auswahl und der Schlaucheinheit + Zubehör

Anforderungen

Obwohl das System eigentlich ständig Wasserdruck benötigt, ist ein Pumpenbetrieb mit festgelegten Pausen gut machbar. Allerdings dürfen die Pausen je nach Größe der Anlage und Witterung nicht zu lang sein. Solche übermäßig langen Pausen verursachen eine Starkbewässerung mit Überschusswasser – es entsteht ein Wasserstrahl statt dem langsamen Tropfen – bis hin zur massiven Störung der Fühlerfunktion!

Die notwendige Fördermenge und die entsprechende Förderhöhe (Pumpendruck) sind vergleichsweise sehr niedrig (siehe Tabelle). Dennoch kann im Sommer ein höherer Bedarf entstehen, weil durch die Verzögerung der Pausen eine größere Anzahl von Tropf-Blumat gleichzeitig öffnen. Kürzere Pausen sind dann hilfreich, auch die Nachtsperre sollte dann nicht zu lang sein.

Pumpen für MPC

Pumpe A (Comet) ist eine hochwertige Langzeitpumpe mit geringsten Verschleißteilen (bürstenloser Motor) und besten Eigenschaften auch für größere Anlagen.
Pumpe B (Barwig) ist eine Normalpumpe aus dem Campingbereich mit ausreichenden Eigenschaften für kleine Anlagen, aber sie braucht genügend Pausen, um das Saisonziel mit 180 Bewässerungstagen zu erreichen; sie wird jährlich zusammen mit dem Filter ersetzt.

Besondere Vorteile der kleinen Tauchpumpen
• Leistung nahe dem Bedarf, keine Druckreduzierung,
• Platzierung direkt im Tank, wenig auffällig,
• sparsamer Energieverbrauch,
• sehr geräuscharm (möglichst Pumpe frei, ohne Wandkontakt aufhängen)
• einfache Handhabung, sofort betriebsbereit, pflegeleicht.

Pumpenset + Steuerung

Zusätzliche Ausstattung der Pumpen
• Filtersack für sauberes Wasser als komplette Pumpenhülle, Schmutzwasser beschädigen die Pumpen (jährlich erneuern)
• Schwimmerschalter verhindert Trockenlauf und stoppt die Pumpe bei Niedrigstand und alarmiert zum Nachfüllen.
• Ein Durchflusswächter (optional) schaltet automatisch ab 6 Liter/Std. auf Kurztakt mit häufigerem Pumpenlauf um,
• Schlaucheinheit mit max. Eintauchtiefe von ca. 120 cm.

Steuerung mit Firmware
Der Anschluss der Steuerung erfolgt über eine FI-gesicherte Außensteckdose oder einen Personenschutz-Zwischenstecker. Der Pumpenbetrieb läuft mit 24 V Kleinspannung, dessen Pausen werden über einen Schiebeschalter eingestellt. Das entsprechende Pausenprogramm ist in der Firmware gespeichert und lässt sich je nach Pumpenart austauschen.

PDF-Download

Anfrage zu MiniPumpControl senden

1 + 2 = ?